Tagungsprogramm

Samstag, 22. Juni

Zeit Vortragender / Thema
08:30 – 08:55 Foyer des Tagungslokals La Fermata
Teilnehmerregistrierung
Die Teilnehmer erhalten bei der Registrierung letzte aktuelle Informationen, die Tagungsunterlagen und ein Willkommensgeschenk.Die Teilnahmegebühr beträgt CHF20.– und beinhaltet die Teilnahme an der Tagung inkl. Tagungsmaterial, Mittagessen sowie Kaffee, Kuchen, Getr&aunl;ke und Zwischenverpflegung.
09:00 – 09:15 Begrüssung der Teilnehmer im Auditorium.
9:30 – 09:50 Lehmann Gerhard
Aktuelles aus der FG Kleine Planeten der VdS
10:00 – 10:30 Sposetti Stefano
Sternbedeckungen durch Asteroiden
Die erste erfolgsreiche Sternbedeckung wurde 1958 beobachtet. Seitdem sind nur etwa tausend Kleinplaneten „gemessen“ und die Beobachtungsmethoden sind mehr und mehr technischer geworden. Diese interessanten Messungen brauchen nur einige Minuten und können somit leicht neben den gewöhnlichen Positionsmessungen durchgeführt werden. Wenn man will, können sie auch automatisch gemacht werden.
10:35 – 10:55 Schwab Erwin
Auswirkungen der neuen Entdeckungskredit-Regel
Fast drei Jahre nach der Einführung der neuen Entdeckungskredit-Regel ist es an der Zeit eine statistisch fundierte Aussage über deren Auswirkung zu machen. Es wird gezeigt welche Schnittmenge zwischen alter und neuer Entdeckungskredit-Vergabe besteht, ob und um welchen Anteil die Entdeckungskredite für Amateure wirklich zurückging und wie viel länger man sich gedulden muss, um nach der neuen Regel einen Entdeckungskredit zu erhalten.
11:00 – 11:15 Kaffeepause
11:15 – 11:35 Buzzi Luca
The T3 project
Discovery of comets in the asteroid population: observations, results and collaborations
Vortrag in Englischer Sprache
11:45 – 12:05 Kandler Jens
20 Jahre Kleinplanetenbeobachtung in Drebach
12:10 – 12:30 Linder Jürgen
Astrometrie an Asteroiden + Kometen
Ein kleines Bebachtungsprogramm (B50)
12:30 – 13:30 Mittagspause
Mittagsbuffet
13:30 – 14:00 Gutbrod Karl G.
Wetter und Wolken – wann und wo sieht man die Sterne?
Genauigkeit und Anwendung von Wettervorhersagen für die Astronomische Beobachtung, mit den wichtigsten Parametern und Kenngrössen.
Anm. der Redaktion: Herr Gutbrod ist CEO von meteoblue
14:10 – 14:30 Yogeshwar Ranga
In Zukunft remote?
Remote Sternwarten werden immer beliebter. Durch das Internet, kostengünstige Computer und ein inzwischen ausgereiftes Equipment wird ein zuverlässiger Betrieb einer entfernten Sternwarte immer attraktiver. Der Vorteil: Oft deutlich besseres Wetter und verschärfte Seeing-Bedingungen als zuhause. Zudem kann man auch Remotesysteme auch für andere Nutzer öffnen. Wo jedoch sollte ein solches Instrument stehen?
In meinem Vortrag möchte ich ein paar eigene Erfahrungen vortragen und auf eine interessante und möglicherweise bald offizielle “dark sky” Region in Südfrankreich verweisen. Zudem sollten wir gemeinsam über zukünftige Wege der “Kleinplanetensuche” sprechen. Heutige Amateurteleskope genügen nämlich zunehmend weniger den Anforderungen bei der Suche nach neuen Objekten. Diese (Mag 20+) findet man vorwiegend mit 80cm+/- Durchmesser Teleskopen.
Hier kann die Remote-Nutzung eines größeren Teleskops eine Alternative zu eigenem Instrumentarium darstellen.
14:40 – 15:00 Hasubick Werner
Auf der Jagd nach dem 1000. Kometen
15:00 – 15:20 Kaffeepause
15:20 – 15:55 Koschny Detlef
Aktuelles zum Thema NEOs von der ESA – und die Rolle von Amateuren
16:00 – 16:30 Dangl Gerhard
DASCO, EXTA und VEXA
Drei Eigenbaugeräte für Messungen an Kamerasystemen
17:00 – 18:00 Die Gemeinde Falera lädt ein zum
Willkommensapéro

Am Samstagabend treffen sich die Tagungsteilnehmer ab 20:00h zum gemütlichen Nachtessen im Restaurant Encarna. Danach besteht die Möglichkeit, die Sternwarte Mirasteilas zu besichtigen und bei geeigneter Witterung wird sicher aktiv beobachtet werden.

Sonntag, 23. Juni

Zeit Vortragender / Thema
09:30 – 10:00 Liefke Carolin
Parallaxenmessungen erdnaher Asteroiden
Das Prinzip der Parallaxe zur Bestimmung astronomischer Entfernungen ist schnell verstanden, aber wenn man solche Messungen tatsächlich durchführen und auswerten will, erweisen sie sich als deutlich schwieriger als gedacht.
10:05 – 10:20 Behrend Raoul
Asteroidal lightcurves
From computers towards 3D-models.
10:20 – 10:40 Kaffeepause
10:40 – 11:00 Wilkens Heiko
Public Telescope
Ein Weltraumteleskop für Amateure, Bildung und Wissenschaft. In 3 Jahren ist es im Orbit.
11:05 – 11:20 Gährken Bernd
2012 DA14
Ein Beobachtungsbericht.
11:30 – 12:30 Tagungsende
Abschiedsimbiss, gemütliches Beisammensein, Socializing, …